Die Story:

Oh Tannenbaum!

Die Intralogistik hinter und unter dem Weihnachtsbaum

Der Advent hat begonnen und das frohe Fest rückt immer näher. In heimische Wohnzimmer zieht der Weihnachtsbaum ein und wird festlich geschmückt. Damit hierfür alles rechtzeitig bereit steht, kommt es auf vielfältige intralogistische Prozesse an. Wir werfen einen Blick auf die Lieferketten und Prozesse hinter Weihnachtsbaum, Lichterkette und Co. – und zeigen, wie die KION Marken Linde Material Handling, STILL und Dematic im Verborgenen für das perfekte Weihnachtsfest sorgen.

Der Weihnachtsbaum steht schon seit Jahrhunderten als Symbol für das Weihnachtsfest.

Seine Tradition ist im 16. Jahrhundert in Deutschland begründet, als fromme Christen geschmückte Bäume in ihre Häuser brachten. Das Immergrün sollte die immerwährende Liebe Gottes verdeutlichen. Martin Luther, der protestantische Reformator des 16. Jahrhunderts, soll als Erster brennende Kerzen an einem Baum angebracht haben. 1832 stellte ein deutschstämmiger Harvard-Professor einen Weihnachtsbaum in seinem Wohnhaus auf und brachte damit den Brauch nach Nordamerika. Von dort aus verbreitete er sich – völlig losgelöst von seiner ursprünglichen religiösen Funktion – in alle Welt.

Um sicher zu stellen, dass alles rund um den Weihnachtbaum reibungslos und pünktlich bereitsteht, kommen unsere Supply Chain Lösungen sowie die Gabelstapler unserer Schwesternmarken des KION Konzerns ins Spiel.

Mietstapler für Millionen Weihnachtsbäume

Allein in Deutschland ziehen jedes Jahr rund 30 Millionen Weihnachtsbäume in die Haushalte ein. Für die Weihnachtsbaum-Großhändler wie zum Beispiel GROEN-Direkt in den Niederlanden eine logistische Mammutaufgabe: mehr als 100.000 einzelne Bäume müssen in nur drei Wochen von den Forstbetrieben auf den Transportweg in die vielen Verkaufsstellen gebracht werden. Zum Verladen sind elektrisch betriebene Mietstapler der KION Tochtermarke STILL im Einsatz und bieten kurzfristige Unterstützung in der Hochphase im November.

Zuverlässige Lieferketten für Lichterglanz und Christbaumständer

Hat der Baum erst einmal seinen Weg ins Wohnzimmer gefunden, beginnen die einzelnen Tätigkeiten, die in jeder Familie einer ganz eigenen Tradition (und Aufgabenverteilung) unterliegen und die beginnt mit einem stabilen. Baumständer. Erhältlich ist dieser zusammen mit der funkelnden Lichterkette unter anderem im nächstgelegenen Baumarkt. Für Nachschub in den Regalen sorgen auch hier die Gabelstapler und Lagertechnikgeräte von STILL.

Auch der größte Baumarkt Stockholms (ehemals Fredells Byggvarahus, heute Bauhaus) muss gerade im Vorweihnachtsgeschäft mit gigantischen Lieferumfängen umgehen. Für das Abladen der täglich eintreffenden LKW sind in der schwedischen Hauptstadt 23 STILL Gabelstapler zuständig. Auch in Deutschland, genauer gesagt beim Globus Baumarkt in Weinstadt-Endersbach, verlässt man sich seit über zwanzig Jahren auf STILL.

Automatisierte Systeme für festlichen Weihnachtsschmuck

Steht der Baum stabil und ist festlich illuminiert, fehlt natürlich noch der Schmuck. Diesen findet man – zusammen mit den traditionellen roten Weihnachtssternen, Türkränzen und vielen weiteren weihnachtlichen Floristikartikeln – zum Beispiel bei Dillewijn Zwapack in Amstelveen. Dematic hat das Distributionszentrum des niederländischen Großhändlers für Verpackungslösungen für Blumen und Floristikartikel 2019 umfassend automatisiert. 14.000 Paletten finden hier Platz, bis zu 300 pro Tag – zur Weihnachtszeit dicht bepackt mit Christbaumkugeln und Co. – werden automatisiert ein- und ausgelagert.

Auch im sommerlichen Australien werden Weihnachtsbäume geschmückt – und zwar mit funkelnden Kugeln und Ketten aus dem Sortiment von Big W. Die Discounter-Kaufhauskette verfügt über 182 Filialen in Australien und Asien sowie ein umfassendes Onlineangebot an Haushalts- und Dekoartikeln und vielem mehr. Dematic hat 2012 ihr Vertriebszentrum in Hoxton Park, Sydney, errichtet und wurde dafür gleich zweifach mit dem Australian Supply Chain & Logistics Award ausgezeichnet. Das fortschrittliche Distributionszentrum verfügt über eine Reihe von automatisierten Lösungen, zum Beispiel das erste Multishuttle Australiens, und setzte somit neue Standards in Sachen Automatisierung „down under“. So kommt der Christbaumschmuck in Australien noch schneller in die Haushalte – und an den Baum.

Hochhubwagen und Stapler für Hochgenüsse unterm Baum

Zur Vorfreude beim Schmücken gehören natürlich auch die passenden kulinarischen Genüsse – allen voran köstlich gewürzter Glühwein und Lebkuchen mit den typischen weihnachtlichen Aromen von Zimt und Koriander. Der Wein für das weihnachtliche Heißgetränk kommt aus dem Süden Frankreichs. Hier arbeitet das Weinlogistikunternehmen SICSOE schon seit 2016 mit Mietstaplern von Fenwick-Linde. Zu Ernte- und Nachfragehochzeiten ist die zusätzliche Unterstützung eine willkommene Hilfe, um die wertvollen Reben und hochwertigen Weine zuverlässig zu transportieren.

Ein in Europa weitverbreitetes traditionelles Weihnachtsgebäck sind Lebkuchen. Direkt nach der Herstellung wird das Gebäck in Blechdosen gelagert, da es seine typische Konsistenz und den feinen Geschmack erst nach einigen Wochen entfaltet. Die reich geschmückten Dosen, die in den Familien oft noch viele Jahre aufbewahrt werden, stammen aus dem Stammwerk des französischen Metallverpackungsherstellers Massilly in Cluny. Hier verladen drei Linde L-Matic Hochhubwagen vollautomatisiert bunte Keksdosen und hochwertige Blechverpackungen für viele andere Nahrungsmittel und Produkte.

Smartes Lagersystem für schöne Geschenk-Schleifen

Für den Weihnachtsabend dürfen die Geschenke unterm Baum keinesfalls fehlen – natürlich festlich verpackt und mit schönen Schleifen geschmückt. Das passende Geschenkpapier durchläuft – genau wie der Baumschmuck – die von Dematic automatisierten Systeme bei Dillewijn Zwapack in den Niederlanden und Big W in Australien. Die passenden Schleifen stammen vom Geschenk- und Dekorationsbandhersteller C.E. Pattberg GmbH & Co. KG. Um Europas größten Geschenkbandhersteller optimal zu unterstützen, hat Dematic 2018 am Firmensitz in Hattingen ein AutoStore-System installiert, das die vielen kleinen Einzelartikel auf nur 170 Quadratmetern lagert. Die daraus resultierende Platzersparnis ist enorm: Zuvor hatte das Unternehmen die Waren auf 6000 Quadratmetern untergebracht. Der zusätzliche Platz kann nun anderweitig verwendet werden. Zum Beispiel für den Versand von großen Bestellungen – die besonders zur Weihnachtszeit keine Seltenheit sind.

Es zeigt sich: Die KION Marken sind überall im Einsatz, damit rund um den Weihnachtsbaum keine Wünsche offenbleiben. Wir hoffen, dass auch Sie ein frohes Fest im Kreis Ihrer Lieben verbringen – und sich dabei an einem reich geschmückten Baum erfreuen können.

 

Über Dematic

Dematic ist ein Intralogistik-Innovator, der intelligente, automatisierte Lösungen für Fertigungs-, Lager- und Vertriebsumgebungen entwickelt, baut und betreut. Zum Kundenstamm gehören einige der weltweit führenden Marken, die mit Installationen von Dematic die Zukunft des Handels vorantreiben. Das globale Dematic Netzwerk mit Entwicklungszentren, Produktionsstätten und Servicestandorten mit 10.000 Mitarbeitern in mehr als 25 Ländern hat mit dazu beigetragen, mehr als 6.000 Kundeninstallationen zu realisieren. Dematic mit Sitz in Atlanta, Georgia, USA, ist ein Unternehmen der KION Group, einem der weltweit führenden Anbieter von Flurförderzeugen und Supply-Chain-Lösungen, sowie ein führender Anbieter von Lagerautomation.

 

Kontakt für Journalisten & Redaktionen

Jessica Heinz
Dematic GmbH
Leitung Marketing und Kommunikation CE
Martinseestr. 1
63150 Heusenstamm
Tel: +49 69 583025 125
Mobil: +49 172 65 98 590
jessica.heinz@dematic.com