Software:

SAP EWM

SAP EWM - Extended Warehouse Management

In komplexen Lager- und Distributionszentren ist die klassische Basisfunktionalität eines Lagerverwaltungssystem, bestehend aus der Unterstützung von Warenein- und -ausgang, Nachschub und Bestandsführung, heute nicht mehr ausreichend. Vielmehr sind hier auch Funktionen zur Steuerung komplexer Prozesse wie Cross Docking, Retourenabwicklung, logistischen Zusatzleistungen oder Multi-Customer-Warehouse gefragt.

SAP EWM Lagermonitor

Auch die Abbildung der Materialflusskomponente mit Direktanbindung an speicherprogrammierbare Steuerungen (z. B. zur anbindung an SAP EWM S7) erlangt in Lagern und Distributionszentren zunehmende Bedeutung. Um dem Kostendruck zu begegnen, ist zusätzlich auch ein Ressourcen- und Arbeitsmanagement erforderlich.

 

SAP EWM (Extended Warehouse Management) als unterstützung in der Bestandsführung sowie Warenbewegung

Mit SAP EWM (Extended Warehouse Management) bietet SAP seit 2006 eine neue Lösung zur Lagerverwaltung an. Die Leistungsfähigkeit dieser Lösung geht deutlich über das bisherige und weiterhin verfügbare SAP-Modul LES-WM hinaus.

SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) ist Bestandteil von SAP Supply Chain Management (SAP SCM) und unterstützt mit ihren Funktionen Bestandsführung sowie Warenbewegungen in Ihrem Lager. Die mandantenfähige Warehouse Management Lösung wurde für große Distributionszentren mit komplexen und hochautomatisierten Prozessen konzipiert.

Bestandsführung und Warenbewegungen sind eng verzahnt. Die Informationen eines Lagers können bis auf Lagerplatzebene im System abgebildet werden. Die Zugehörigkeit zu SAP SCM bringt den Vorteil einer starken Integration in Supply Chain Planung, Collaboration und Supply Chain Visibility.

Die von Dematic realisierten EWM Lösungen erfüllen die Anforderungen von Anwendern, die einerseits Standardsoftware einsetzen möchten, andererseits eine auf individuelle Belange zugeschnittene Lösung benötigen.