Konzept:

PackMyRide

Dematic PackMyRide: Weltweit erstes vollautomatisiertes Lösungskonzept zur Paketverladung für die letzte Meile

Der Online-Handel legt von Jahr zu Jahr zu. Die steigende Anzahl von Paketen stellt die Zustelldienste im Lieferverkehr vor große Herausforderungen. Hier zählt vor allem die Performance auf der Letzten Meile – dem finalen Schritt vom Logistikzentrum am Stadtrand zum Kunden nach Hause.

Wer hier mit dem beschleunigten Tempo einer digitalisierten Welt Schritt halten will, braucht eine innovative Lösung. Ein gemeinsames Projekt von Dematic und DPD verspricht hier den nötigen Vorsprung.

PackMyRide

Pack My Ride

Dematic PackMyRide

Weltweit erstes vollautomatisiertes Lösungskonzept zur Paketverladung für die letzte Meile

Die manuelle Sortierung und Verladung ist für die Paketdienstleister ein zeitaufwändiger Arbeitsschritt. Jeder Zusteller lädt jeden Morgen zwischen 100 bis 200 Pakete mit einem Gesamtgewicht von bis zu 1000kg händisch in sein Zustellfahrzeug. In Zukunft soll dieser Schritt vollständig von Dematic PackMyRide übernommen werden. Das soll nicht nur die Fahrer körperlich entlasten, sondern schafft auch mehr Produktivzeit für deren Kernaufgabe: Dem Zustellen von Paketen.

Mit der Automatisierungsanlage sollen in Zukunft Pakete auf mobilen Ladungsträgern für mehrere Touren vollautomatisch beladen und in die Zustellfahrzeuge befördern werden können. Dadurch kann eine signifikant höhere Produktivität und Effizienz bei der Paketabwicklung erzielt werden. Das Subsystem befindet sich aktuell im Verteilzentrum des Entwicklungspartners DPD im Testbetrieb.

Dematic PackMyRide greift zunächst die Pakete vom Intralogistiksystem ab und transportiert sie über Förderbänder zu einer Scan-Einheit, wo für die optimale Sortierung Volumen, Gewichts- und Barcodedaten verifiziert werden. Im Dematic Sequencing Tower werden die Pakete anschließend zwischengelagert, um sie in der gewünschten Reihenfolge an ein Pusher-System weiter zu geben. An dieser Stelle unterscheidet das System zwei Arten von Paketen: sollte etwas mit der Sendung nicht in Ordnung sein, wird zum manuellen Arbeitsbereich umgeleitet. Im Normalfall wird das Paket auf ein Regalbediengerät geladen, welches sich entlang mehrerer aneinander aufgereihter, mobiler Regaleinheiten bewegt und die Pakete an gewünschter Stelle einsortiert.

Ist ein Regal vollständig beladen, kann es mittels eines manuell zu bedienenden Hubwagens aus der Beladungsanlage herausgenommen und in das Zustellfahrzeug befördert werden. Dematic ermöglicht hier auch eine automatische Alternative mittels einem Fahrerlosen Transportsystem (FTS).

Dematic PackMyRide eignet sich nicht nur für Paketdienstleister, sondern lässt sich auch auf andere Industriebereiche übertragen. Überall wo wiederholte manuelle Ladeprozess notwendig sind, könnte das Lösungskonzept eingesetzt werden. Dematic ist offen für weitere Kooperationen - Kommen Sie gerne mit ihren spezifischen Anforderungen auf uns zu!

PackMyRide

PackMyRide-Statements

Vorteile von PackMyRide

  • Wettbewerbsvorteile: Verlagerung der Wertschöpfung der Mitarbeiter von Beladung der Fahrzeuge auf die Zustellung von Paketen.
  • Automatisierung: Volle Automatisierung der manuellen Prozesse Sortierung, Zwischenlagerung und Beladung.
  • Vorsprung: Handling von nicht-standardisierten Packgrößen z. B. Pakete oder Reifen unterschiedlicher Größen, Formen und Gewichte.
  • Die letzte Meile meistern: Vollautomatische Beladung mit Dematic PackMyRide als wichtiger Schritt hin zur autonomen letzten Meile.
  • Innovation: Derzeit gibt es keine vergleichbaren Lösungskonzepte in der Intralogistik.
  • Operative Exzellenz: Bereitstellung von vollständig beladenen Ladungsträgern, z. B. über Nacht.
Kontakt: Informationen anfordern / Rückruf
*
*
Bitte keine Freemailadresse (Googlemail, GMX, WEB etc.) eintragen.
*
*
Kontaktaufnahme durch ...
Weitere Angaben
Lesen Sie die Datenschutzrichtlinien der Dematic hier ...*

Kontaktieren Sie uns


Verwandte Downloads