Dematic meldet neue Führungskräfte in den Regionen Americas und China

Atlanta – 1. Februar 2021 — Dematic meldete kürzlich die Ernennung von zwei neuen Führungskräften, die dem globalen Führungsteam des Unternehmens beitreten. Michael Larsson wurde zum EVP der Dematic-Region Americas ernannt, Michael Wu zum Managing Director von Dematic China.

Larsson kommt von ABB, wo er zuletzt als Senior Vice President und Managing Director of Automotive in der ABB-Geschäftseinheit Robotics and Discrete Automation tätig war, zu Dematic. Vor dieser Aufgabe war Larsson Group Vice President und Head of Robot Systems und für die schlüsselfertigen Lösungsangebote von ABB für Kunden weltweit in den Bereichen Elektronik, Automobil, Luft- und Raumfahrt sowie Verbrauchergüter zuständig. Larsson hat bereits auf vier Kontinenten gearbeitet und bringt einen vielfältigen Hintergrund mit zu Dematic. Larsson folgt auf Bernard Biolchini, der auf eine Führungsposition in der Dematic-Region Europe zurückkehren wird.

Wu kommt von Haier zum Unternehmen, wo er für den Bereich Industrielle Intelligenz und Automatisierung verantwortlich war. Michael Wu hat seit über 21 Jahren ergebnisorientierte Führungsrollen in den Bereichen Industrielle Elektrik und Automatisierung, Intelligente Fertigung, Digitale Transformation und Industrielle Internetsektoren inne. Die Einstellung von Wu stellt eine Fortsetzung der Wachstumsstrategie zur Lokalisierung des Führungsteams in China dar. Wu folgt auf Jens Hardenacke, der in den nächsten Monaten eng mit ihm zusammenarbeiten wird, um für einen reibungslosen Übergang und die erfolgreiche Umsetzung mehrerer wichtiger Projekte in der Region sorgen.

Hasan Dandashly, President und CEO von Dematic: „Angesichts des kontinuierlichen Wachstums von Dematic in allen Regionen, in denen wir tätig sind, freue ich mich, Michael Larsson und Michael Wu in unserem Führungstream zu begrüßen. Ich bin zuversichtlich, dass ihre vielfältigen Erfahrungen sowohl aus geografischer als auch Branchenperspektive für uns bei unseren Bemühungen zur Skalierung und weiteren Belieferung von Kunden auf jedem Markt, in dem wir operieren, sehr wertvoll sein werden.

Dandashly weiter: „Bernard und Jens haben sich um die Förderung des Wachstums in den Region Americas und das Dematic-Geschäft in China verdient gemacht. Aufgrund der Perspektiven und Erfahrungen, die sie bei der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Teams in den Dematic-Regionen gewonnen haben, werden sie unsere Fähigkeit zur Kooperation und vollen Nutzung unserer Größe ind Europa und global ausweiten können.“

Diese neuen Ernennungen stärken die Position von Dematic als globaler Anbieter intelligenter Automatisierungslösungen weiter. Weitere Informationen über Dematic finden Sie unter dematic.com.

Über Dematic

Dematic ist ein Intralogistik-Innovator, der intelligente, automatisierte Lösungen für Fertigungs-, Lager- und Vertriebsumgebungen entwickelt, baut und betreut. Zum Kundenstamm gehören einige der weltweit führenden Marken, die mit Installationen von Dematic die Zukunft des Handels vorantreiben. Das globale Dematic Netzwerk mit Entwicklungszentren, Produktionsstätten und Servicestandorten mit über 10.000 Mitarbeitern in mehr als 25 Ländern hat mit dazu beigetragen, mehr als 6.000 Kundeninstallationen zu realisieren. Dematic mit Sitz in Atlanta, Georgia, USA, ist ein Unternehmen der KION Group, einem der weltweit führenden Hersteller von Flurförderzeugen und Supply-Chain-Lösungen, sowie ein führender Anbieter in der Lagerautomatisierung.

Ansprechpartner für Medien:

Kristen Delphos
VP, Head of Global Marketing & Communications
Kristen.Delphos@dematic.com
dematic.com

Disclaimer:

Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation (einschließlich im Hinblick auf die weitere Entwicklung bezüglich der COVID-19-Pandemie), Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.